Jahreshauptversammlung 2015

Die Jahreshauptversammlung des Bürgervereins war diesmal am 16. April 2015 in der Gaststätte „Beim Ingrid“. Dort waren wieder zahlreiche Vereinsvertreter und Privatpersonen anwesend, unter anderem auch Gäste aus der Kommunalpolitik. Der erste Vorsitzende Johannes Schiffgen war nach vielen Jahren das erste Mal verhindert an dieser Versammlung persönlich teilzunehmen. Dafür haben die Vorstandskollegen seinen 2-seitigen Bericht den Mitgliedern vorgelesen.

Die Finanzlage des Bürgervereins war zwar wechselhaft aber absolut im grünen Bereich. Was die Hauptkasse belastete konnte durch die Kasse für das Magazin „Stammheimer Leben“ sozusagen ausgeglichen werden. Dafür noch mal ein großer Dank an die Inserenten ohne die so ein Magazin nicht möglich wäre. Die Kassenprüferin Dorothea Schneider bescheinigte den Kassierern Bernd Weiß und Sören Worofsky eine ordnungsgemäße und einwandfreie Buchführung. Beide Kassierer wurden von der Versammlung somit einstimmig entlastet.

Der geschäftsführende Vorstand bleibt auch in den nächsten vier Jahren unverändert. Johannes Schiffgen erhielt das volle Vertrauen der Mitglieder und wurde für das Amt des ersten Vorsitzenden wieder gewählt. Auch der zweite Vorsitzende Günter Seiffert, der Geschäftsführer Jo Jacobi und der Kassierer Bernd Weiß wurden in Ihren Ämtern einstimmig gewählt. Ein Pressewart konnte allerdings nicht gefunden werden.

Zum Thema Ulrich-Haberland-Haus hat der Vorstand nochmals seine Meinung dazu betont, die auch schon in der letzten Ausgabe vom Magazin „Stammheimer Leben“ zu lesen war. Noch vor den Sommerferien ist mit den Bürgern von Stammheim eine öffentliche Podiumsdiskussion in der Schützenhalle in Köln-Stammheim geplant. Termine und weitere Einzelheiten dazu folgen in den nächsten Wochen.

Der Karnevalszug war, trotz kurzfristiger Absagen einiger Teilnehmer, auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Der Vorstand bedankte sich noch einmal bei Herrn Dirk Conrads für die Leitung des Zuges. Für den Karnevalszug im nächsten Jahr wird allerdings noch ein Zugleiter gesucht, der in dieser Versammlung nicht gefunden werden konnte.

Frau Preime berichtet von vielen Missverständnissen in der Vergangenheit zum Thema Gratulation des Bürgervereins bei Hochzeiten. Betroffene Personen sollten sich in so einem Fall aktiv an den Bürgerverein wenden, damit alles Weitere im Verein rechtzeitig organisiert werden kann.

Die letzte Aktion „Kölle putzmunter ─ für ein sauberes Köln“ war im letzten Jahr wieder ein Gewinn für Stammheim und sollte traditionell fortgesetzt werden. Für die nächste Aktion werden wieder ehrgeizige Teilnehmer für diesen Stadtteil gesucht. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von der Stadt Köln und den Abfallwirtschaftsbetrieben Köln (AWB).

Weitere Details zu dieser Versammlung finden Sie in den nächsten Tagen im Protokoll.